Aktuelles

Elisabethpreis für das Pilotprojekt "Gedächnisspuren.Kunst und Demenz"

Am Mittwoch, den 18. April 2018 ist im feierlichen Rahmen im Rathaus in Wiesbaden der Hessische Elisabethpreis für Soziales vergeben worden. Der Preis wird von der Liga der Freien Wohlfahrtspflege und Lotto Hessen gemeinsam mit der Hessischen Landesregierung vergeben. Das Projekt "Gedächtnisspuren. Kunst und Demenz" ist mit einem zweiten Platz ausgezeichnt worden. Das Pilotprojekt wurde initiiert durch das Ev. Stiftsheim Kassel und in Kooperation mit der Museumslandschaft Hessen (mhk) entwickelt. Die Ev. Altenhilfe Gesundbrunnen hat das Pilotprojekt begleitet und unterstützt. Die Freunde und Förderer haben sich ebenfalls für das Projekt engagiert. Insgesamt wurde ein Preisgeld von 30.000 Euro vergeben. Das Projekt "Gedächtnisspuren. Kunst und Demenz" erhält 4.000 Euro.

Informationen über das Projekt finden Sie auf den Seiten der Freunde und Förderer.

Weitere Informationen, Fotos und der Verweis auf einen Film über das Projekt folgen.

 

Die Tagespflege nimmt am Projekt "Gedächtnisspuren-Kunst und Demenz" teil

April 2018

Die Gäste der Tagespflege am Gesundbrunnen im Schlossmuseum Wilhelmshöhe. Am Mittwoch, den 4. April war es soweit. Eine Gruppe aus der Tagespflege besuchte das Schlossmuseum Wilhelmshöhe, um das neu gestaltete Angebot "Gedächtnisspuren-Kunst und Demenz" in Anspruch zu nehmen. Fünf Museumsbesuche im Abstand von jeweils 14 Tagen sind geplant. Über das Projekt  "Gedächtnisspuren" berichten wir ausführlich unter "kunst und demenz" auf diesen Seiten. Wir werden Sie in den kommenden Wochen mit Berichten und Fotos über diese Besuche informieren und Sie teilhaben lassen.